Pfarrkirche St. Cäcilia in Bösel
Kirche St. Peter und Paul in Petersdorf
Kath. Kirchengemeinde St. Cäcilia in Bösel (Oldb)
 

Geschichte unserer Kirchengemeinde - Kapitel 5 -                                              zurück zur Übersicht

Reparatur der Kirche und Aufbau der kirchlichen Strukturen
    (1950 – 1958)

1950
Nach jahrelangen Aktivitäten für eine Kirche im Ortsteil Petersdorf ist es nun endlich soweit: Am Feste Christi Himmelfahrt, 18. Mai 1950, wird die neue Kapelle eingeweiht. Als Kirchenpatrone hatte man sich für St. Peter und Paul entschieden. Die Entsendung von Kaplan Käter, der die ebenfalls neu errichtete Kaplanei bezog, war für die Entwicklung des Gemeindelebens in dem 6 km von Bösel entfernten Ortsteil von großer Bedeutung.

-> Die Kapellengemeinde St. Peter und Paul in Petersdorf

1954
Wiederum Spenden ermöglichten nunmehr endlich neue, von der Fa. Viktor von der Forst aus Münster hergestellte Kirchenfenster einzubauen. Der Kirchenausschuss entschied sich für Fenster aus echtem Antikglas mit Bleiverglasung und ein-gebrannten Motiven.

-> „Die Kirchenfenster in der Pfarrkirche St. Cäcilia Bösel“

1954/1955 
Nach 36-jährigem Wirken als Pfarrer verstarb Pfarrer Franz Sommer am 2. Weihnachtstag, 26.12.1954.

-> „Pfarrer Franz Sommer - ein kurzes Porträt“ 
Externer Link zu dem Porträt von Rudolf Willenborg (im „Jahrbuch für das Oldenburger Münsterland“) Band 47 - 1998


Ihm folgte 1955 Pfarrer August Nehe, vorher Pfarrer in Harkebrügge.

1958
Wegen der begrenzten Aufnahmemöglichkeit des Friedhofs rund um die Kirche wurden die mehrjährigen Planungen für einen neuen Friedhof umgesetzt. Hinter den Schulen, etwa 350 m von der Kirche entfernt, konnte ab 1958 der neu angelegte Friedhof Auf dem Rahe für Beisetzungen genutzt werden.

Pfarrbriefe

Terminkalender
Bitte beachten Sie evtl. Terminankündigungen
in unserem aktuellen Pfarrbrief!




Unsere Gottesdienste
Samstag
St. Cäcilia - Vorabendmesse
um 17.00 Uhr

Sonntag
St. Peter & Paul - Hochamt
um 09.00 Uhr

St. Cäcilia - Hochamt
um 10.30 Uhr