Pfarrkirche St. Cäcilia in Bösel
Kirche St. Peter und Paul in Petersdorf
Kath. Kirchengemeinde St. Cäcilia in Bösel (Oldb)
 

Geschichte unserer Kirchengemeinde - Kapitel 8 -                                              zurück zur Übersicht

Fusion der Kirchengemeinde Bösel mit der
Kapellengemeinde Petersdorf, Sanierungen (2005 – heute)

2005
Mit Wirkung vom 30. Oktober 2005 werden die Kapellengemeinde St. Peter und Paul in Petersdorf und die Kirchengemeinde St. Cäcilia in Bösel zur Kath. Kirchengemeinde St. Cäcilia in Bösel verschmolzen.

2006
Rd. 1.000 Gäste nutzten den „Tag des offenen Turmes“ am 15. Oktober 2006, um sich von den Sanierungsarbeiten im Turm und der vorschriftsmäßigen Herrichtung von Laufwegen auf dem Dachboden in den Jahren 2005 und 2006 ein Bild zu ma-chen. Besonders starke Anziehungskraft übte die Glockenstube mit den vier Glocken aus. Die Arbeiten waren aus Gründen der Sicherheit beim Betreten des Dachbodens und wegen bedenklicher Verrottungen mehrerer Träger des Glockenstuhles erforderlich. 2004 war schon im Gespräch, das Läuten der Glocken sofort einzustellen; es war kurz vor Ostern! Schadhafte Außenfugen wurden ebenfalls erneuert, damit keine neuen Feuchtig-keitseinträge von außen erfolgen konnten.

2009
Zum 1. September 2009 ist Pfarrer Norbert Bleker von seinem Amt als Pfarrer unserer Gemeinde entpflichtet worden. Für die Übergangszeit bis zum Amtsantritt eines neuen Pfarrers übte Pater Thomas Devasia Thekkethala das Amt des Pfarrverwalters aus. Pater Thomas war seit 2002 als Kaplan in Bösel tätig.

2009/10
Der Kindergarten St. Raphael wird nach über 40 Jahren grundlegend saniert und um zwei Krippengruppen erweitert. In diesem Zusammenhang wird das ehemalige Schwesternwohnheim voll in die Kindertagesstätte integriert, so dass das für die heutige Betreuung erforderliche Raumprogramm um Gruppenräume erweitert werden kann. Zusätzlich wurde eine Küche mit angegliederter Cafeteria berücksichtigt. Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, bei ausreichender Nachfrage auch Ganztagsbetreuung anbieten zu können. Die gesamten Baukosten betrugen knapp 1,4 Mio. Euro. Die politische Gemeinde beteiligte sich mit 80 % an den Kosten.

2010
Am 15. August wird der bisherige Pfarrer von St. Jakobus im Saterland, Hubert Moormann, als neuer Pfarrer in Bösel eingeführt. Pater Thomas verblieb zur Un-terstützung von Pfarrer Moormann in Bösel.

2011
Die Fenster der Kirche St. Peter und Paul in Petersdorf zeigten Verschleißerscheinungen und Schäden durch Rostbildung an den Eisenrahmen (Verformungen, etc.). Diese mussten dringend behoben werden. Nach Jahrzehnten war eine Renovierung der Sakristei ebenfalls erforderlich geworden.

2012
Den damaligen Anforderungen entsprach die in 1971 gebaute Friedhofskapelle nicht mehr. Ein lange diskutierter Um- und Erweiterungsbau konnte endlich Anfang Juli begonnen werden. Für Fahrzeuge, Geräte und Maschinen zum Betrieb des Friedhofes fehlten ebenfalls die Räumlichkeiten. Dafür wurde ein separates Betriebsgebäude eingeplant.

-> Um- und Erweiterungsbau der Friedhofskapelle und Neubau eines Betriebsgebäudes
(Informationen lt. Flyer zum Tag der offenen Tür am 10.3.2013)


2012
Für Priester, Küster, Messdiener, Kommunionhelfer und Lektoren war das Platzan-gebot er Sakristei in der Pfarrkirche zu begrenzt, um eine würdige Atmosphäre zur Vorbereitung auf die hl. Messe zu schaffen. Deshalb wurde eine Erweiterung des Platzangebotes im Zuge der ohnehin überfälligen Renovierung der Sakristei verfolgt. Zudem wünschten sie viele Kirchenbesucher endlich eine erreichbare Toilette.
Nach der Restaurierung einiger historischer Wandgemälde in 2003 zeigte sich die-ses Problem erneut: durch von außen eindringende Feuchtigkeit waren vor allem im südlichen Querschiff Wandgemälde und Wände stark beschädigt. Den Kirchenfenstern konnte man deutlich ansehen, dass sie über 50 Jahre Wind und Wetter ausgesetzt waren: Viele Teilstücke waren gebrochen und Rostbildung an den eisernen Rahmen hatte Verformungen verursacht. Somit war eine sehr umfangreiche „Außensanierung“ nötig geworden. Weil die Kirche denkmalgeschützt ist, beteiligte sich auf Initiative des Landes Niedersachsen die Europäische Union aus Mitteln der Dorferneuerung an den nicht unerheblichen Kosten.

-> Umbau der Sakristei und Außensanierung der Pfarrkirche
     (Informationen lt. Flyer zum Tag der offenen Tür am 10.3.2013)


2012
Aufgrund seiner schweren Erkrankung verzichtet Pfarrer Moormann im Juli auf die Pfarrstelle und wird am 29. September feierlich verabschiedet. Nach seinem Umzug nach Friesoythe verstarb Pfarrer em. Hubert Moormann am 5. April 2013. Am 25. November wurde Pfarrer Stefan Jasper-Bruns, der zuvor den leitenden Pfarrer in Wildeshausen vertreten hatte, die Pfarrstelle Bösel übertragen.

2013
Schon 2010 hatte der Kirchenausschuss sich beim Offizialat bemüht, für Pfarrer Moormann einen Wohntrakt an das Pfarrhaus anzubauen – vergeblich. Nunmehr konnte die Zustimmung und Kostenbeteiligung erreicht werden. Die Baumaßnahme wurde im Frühsommer begonnen und zügig durchgeführt und abgeschlossen. Rechtzeitig zu Weihnachten konnte Pfarrer Jasper-Bruns vom Übergangsdomizil an der Fladderburger Straße in die neue Dienstwohnung umziehen. Wie bei Baubeginn angestrebt, konnte der Weihnachtsbaum in seinem neuen Wohnzimmer aufgestellt werden. 2013: Der Pfarreirat beginnt mit der Erarbeitung eines „lokalen Pastoralplans“ für die Kirchengemeinde. 2015 legt sie diese Erarbeitung in die Hände einer Steuerungsgruppe. Der Pastoralplan dient der lokalen Kirchenentwicklung der nächsten Jahre.

Pfarrbriefe

Terminkalender
Bitte beachten Sie evtl. Terminankündigungen
in unserem aktuellen Pfarrbrief!




Unsere Gottesdienste
Samstag
St. Cäcilia - Vorabendmesse
um 17.00 Uhr

Sonntag
St. Peter & Paul - Hochamt
um 09.00 Uhr

St. Cäcilia - Hochamt
um 10.30 Uhr